Thorsten Nagelschmidt


Lagerhalle
Osnabrück

  • Einlass: 19:30 Uhr
  • Beginn: 20:00 Uhr

Karte kaufen

SOLEDAD März 2020, in einer abgeschiedenen Lodge im kolumbianischen Dschungeldorf Soledad. Die Hamburger Fotografin Alena will nach einer schmerzhaften Trennung nur kurz bleiben. Doch der mystische Charme des Ortes und die Geschichten Rainers, des deutschen Betreibers der Lodge, fesseln sie. Rainers Lebensgeschichte, geprägt von einer rebellischen Jugend in den sechziger Jahren, führt ihn von Deutschland über Lateinamerika nach Kolumbien, wo er Land von einem Drogendealer kauft und seine Lodge aufbaut. Thorsten Nagelschmidt erzählt in »Soledad« von ungleichen Menschen, die in ihrem Wunsch nach Anerkennung und Zugehörigkeit vereint sind, mit Einfühlungsvermögen und Witz.