ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Ticketbestellung:



Newsletter:



Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Talge Open Air 2015

10.07. - 11.07.2015
Talge Open Air 2015
Talge, Am Talger Sportplatz

mit: TURBOSTAAT / JOHN COFFEY / HI SPENCER! / CHRISTIAN STEIFFEN / TRUCKFIGHTERS / RAZZ / MR.CRACKER / FENSTER AUF KIPP /

Eintritt: 10.- Eur Tagesticket/ 17.- Eur Kombiticket
18:00 Uhr
 
 

Young Rebel Set

05.08.2015
Young Rebel Set
Osnabrück, Kleine Freiheit

Die Stimme von Matt Chipchase ist ganz da oben. Da oben, wo die Stimmen des Rock´n´Roll sind, die nicht rein, nicht schön sind, die aber genau das im Timbre haben, was sie sind. Man glaubt dieser Stimme genau so, wie man Nick Cave, Tom Waits oder Noel Gallagher glaubt. Die Stimme von Matt Chipchase erkennt man unter Tausenden. Legendär sind ihre exzessiven "eine Kiste Bier pro Person"-Konzerte, bei denen sie mit ihren drei Gitarren, Mandoline, Bass, Schlagzeug und Mundharmonika wie eine Phalanx von Rock´n´Roll Spartanern vor dem Publikum stehen und sich selbst in ihren Hymen für den kleinen Mann und seine kleine Frau verlieren. Von Konzerten bekannte Songs wie "If I was" sind längst schon in das Hirn der mitsingfreudigen Fans gebrannt. Aber was gibt es schöneres als Textzeilen wie "If I was rich man I´d buy you flowers everyday but I am a poor man so I´ll pick them on the way" lauthals mitzusingen? Hier gibt jemand noch wirklich acht darauf, was er singt, ohne sich in hirnverschwurbelten Gedankengängen zu verlieren.

Eintritt: 15.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Radkey

22.08.2015
Radkey
Osnabrück, Kleine Freiheit

Radkey sind eine exzellente junge Punkband aus St. Joseph im US-Bundesstaat Missouri, die aus drei Brüdern besteht: Gitarrist und Sänger Dee, Bassist Isaiah und Drummer Solomon Radkey. Die Jungs waren zwischen 15 und 19 Jahre alt, als sie vor zwei Jahren mit ihrer ersten EP nicht nur die kundigen Musikkritiker des englischen Guardians begeistert haben, die Radkey schon einmal zur "New Band Of The Day" ausgerufen hatten. Und das zurecht, wie die feine erste EP "Cats And Dogs" zeigt. Das schwarze Teen-Trio spielt sich dort - ihren jungen Jahren nach erstaunlich abgeklärt - durch fünf Songs, die im 80s Hardcore wurzeln, dabei aber auch Power-Pop, Grunge, Rock´n´Roll und R&B streifen. Wobei nicht zuletzt der starke Gesang von Dee Radkey begeistert. Da werden Erinnerungen an die fast vergessene schwarze Garagenrockband Death aus Detroit (71-76) wach.

Eintritt: 14.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Black Book Lodge

10.09.2015
Black Book Lodge
Support: Förtress
Osnabrück, Kleine Freiheit

Mit dem Mitte 2014 erscheinenden Debütalbum "Tûndra" schicken sich Black Book Lodge an, über die Landesgrenzen Dänemarks hinaus bekannt zu werden. Erneut überschlagen sich die Reaktionen der Presse. Nicht selten hagelt es Höchstpunkzahlen. Ronny Jønssons Vocals erinnern sowohl an die zartschmelzenden Träumereien Josh Hommes wie auch an die rohe Energie und Kraft des jungen Ozzy Osbourne. Auch im instrumentalen Fundament lassen sich die beiden Genannten entdecken. Die Riffgewalt und doomige Schwere Black Sabbaths paart sich mit der Leicht- und Eingängigkeit der Queens Of The Stone Age. Nicht weit sind auch Mastodon und Woven Hand.

Eintritt: 12.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Maxi Schafroth

11.09.2015
Maxi Schafroth
"Faszination Allgäu"
Osnabrück, Lagerhalle

die für den 05.10.2014 geplante veranstaltung mit MAXI SCHAFROTH in der lagerhalle muss leider verschoben werden. der neue termin steht bereits fest. das gastspiel wird nun am 11.09.2015 in der lagerhalle stattfinden. bereits gekaufte karten behalten ihre gültigkeit!

Eintritt: 14.- Eur zzgl. Geb.
19:30 Uhr
 
 

Torsten Sträter

12.09.2015
Torsten Sträter
„Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“
Lingen, Theater an der Wilhelmshöhe

Torsten Sträter hat einige Preise gewonnen, unter anderem das renommierte Scharfrichterbeil (Stahl, scharf, schwer, Passau), den Publikumspreis des Prix Pantheon (Kupfer, schwer, schön, Bonn) und Bester Papa der Welt (Schlüsselanhänger, großartig, Kunststoff, Sohn). Er liest seine Geschichten vor und erzählt dazwischen seltsames Zeug. Reichlich davon. Was immer er tut, ist von einer gewissen Ruhe geprägt. Hysterie ist ihm fremd. Dabei erhebt sich Torsten Sträter niemals über sein Publikum. Das ist die emotionale Reife des Endvierzigers. Außerdem weiß er genau, wer ihm die Playstation 4 finanziert. Seine "Kundschaft" ist mit ihm gewachsen, aber ohne den üblichen Verlust an Augenhöhe, und so lautet die ständige oberste Direktive: zusammen Spaß haben. Aber: Darf man einfach so vorlesen? Man muss sogar. Etwas vorgelesen zu bekommen, lässt uns seit unserer Kindheit innehalten und entspannen. Oder, wie in Sträters Fall, an den Schädel fassen und kaputtlachen. Beides ist völlig in Ordnung. Ist das Kabarett oder Comedy? Wen juckt das? Nennen Sie es "tiefenentspannte Neurosendeutungslasagne", wenn Sie Lust haben. Lachen werden Sie trotzdem.

Eintritt: 18.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr