ZUKUNFTSMUSIK

Remmert - Schlukat GBR
Dielinger Str. 13/14
D-49074 Osnabrück

Tel. +49 (0)541 760 77 80
Fax. +49 (0)541 760 77 81

info(at)zukunfts-musik.de

Newsletter:



Anzeige


Zeitraum: Genre: Veranstaltungsort  

Zaz

10.02.2016
Zaz
Münster, Halle Münsterlandland

Mit im Gepäck hat sie ihr langersehntes 3. Studioalbum "Paris", welches direkt auf Platz 5 in die deutschen Album-Charts einstieg. Produziert wurde diese Hommage an die "Stadt der Liebe" unter Beteiligung der Produzentenlegenden Quincy Jones und John Clayton. ZAZ ist seit Jahren die erfolgreichste französische Sängerin und einer der erfolgreichsten französischen Acts überhaupt. Unzählige Gold- und Platin-Auszeichnungen für Millionen verkaufter Platten weltweit belegen die außergewöhnliche Anziehungskraft, die von ihrem Mix aus Jazz und Soul, Blues, Chanson und Pop, mit einer feinen Prise Gipsy-Swing, ausgeht. Bei ihren energiegeladenen Konzerten begeistert sie das Publikum mit ihrer unverwechselbar rauen Stimme und einer umwerfenden Bühnenpräsenz. Die Power, die Musikalität und Lebensfreude, die von ZAZ ausgeht und die sich live erst richtig entfaltet, steckt einfach an.

Eintritt: 38.- Eur zzgl. Geb.
18:30 Uhr
 
 

Christian Steiffen

13.02.2016
Christian Steiffen
„Ferien vom Rock’n’Roll“
Münster, Skaters Palace

Christian Steiffen ist der Künstler, den unser Land in dieser schwierigen und orientierungslosen Zeit braucht. Sein übernatürliches Selbstbewusstsein und sein klares Weltbild können Hoffnung und Vorbild sein, Halt und Trost spenden. In seinen Texten ist er oft schonungslos, auch sich selbst gegenüber! Mit Hymnen wie "Ich hab‘ die ganze Nacht von mir geträumt", "Sexualverkehr" und "Eine Flasche Bier" hat er sich schon zu Lebzeiten unsterblich gemacht. Und wenn er sagt: "Ich fühl ́ mich Disco!", dann tut er es auch! Christian Steiffen ist ein wahrer Entertainer. Ein absoluter Ausnahmeathlet. Auf der Bühne ist er eine Erscheinung. Er sucht die intensive Beziehung zu seinen Zuhörern. Nicht nur, dass er seine Songs überaus authentisch serviert, gerade in der Interaktion mit dem Publikum, die immer spontan ist, liegt eine seiner großen Stärken. Trotz dieses extrovertierten Auftretens ist er im Grunde ein sensibler Poet, dem der Prozess des Schreibens über alles geht und der akribisch an seinen Texten und Liedern arbeitet.

Eintritt: 19.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Fatih Cevikkollu

17.02.2016
Fatih Cevikkollu
„EMFATIH“ – Fatih kommt gefühlsecht
Osnabrück, Lagerhalle

EMFATIH kommt mit Geist, Gefühl und Grenzerfahrung. Es ist eine Werbetour für eine ver- lorengegangene Eigenschaft: Mitgefühl – EMFATIH! Fatih spielt mit Wahrheit und Schmerz. Wenn diese beiden Zutaten in einem Topf landen, schmeckt das Gericht schön scharf. EMFATIH widmet sich auch aktuellen Themen. Flüchtlinge schwimmen im Mittelmeer und machen ihre ganz eigenen Grenzerfahrungen. Menschenrechte kennen keine Grenzen – zumindest innerhalb Europas. Die höchsten Werte unserer Gesellschaft füttern den DAX. Die Anderen sind Paragrafen-Deko im Grundgesetz. In einem Land, das dem Bier frönt, sind Leberwerte wichtiger als Ethische. EMFATIH beleuchtet den Fanatismus von allen Seiten. Die Einen tragen ein Kopftuch, die Anderen einen geistigen Schleier und so manche Lügenfresse geht jeden Montag gern spa- zieren. Früher sagte man Kümmeltürken, heute heißt es Topterroristen. Und die Türken rufen immerzu: "Das sind nicht wir, das sind die Araber! Das muezzin Sie doch verstehen!" Seit ISIS wissen wir, wir haben keinen Plan gegen den Fanatismus. Wir handeln kopflos. Doch keine Sorge, Fatih wird älter, er ist nicht das Jüngste Gericht. Ein Abend mit ihm bleibt trotz schwerer Themen auch leicht und lustig, rasant und relevant, eloquent und elegant.

Eintritt: 18.- Eur zzgl. Geb.
19:30 Uhr
 
 

Heather Nova

18.02.2016
Heather Nova
Osnabrück, Lutherkirche

The Way It Feels ist das mittlerweile neunte Studioalbum von Heather Nova und sehr wahrscheinlich auch ihr bestes. Es ist erfüllt von einer Atmosphäre, die sich sehr natürlich, aber doch wie von einer anderen Welt anfühlt. Auch wenn es Spuren von Americana und Dark Folk enthält – ein Banjo hier, eine Pedal-Steel-Gitarre da –, hört es sich doch wie ein klassisches Heather-Nova-Album an, bei dem Rock und großartiges Songwriting im Mittelpunkt stehen. Aufgenommen hat sie das Meisterwerk mitten in der Hitze des Sommers von South Carolina, genauer gesagt in einem alten Haus in Charleston, von dem sie sagt, dass sie an den ersten Tagen daran vorbeilief, weil sie es für ein verlassenes Gebäude und nicht für das Studio hielt. Die Sounds, die Josh Kaler und Jay Clifford um ihre Songs herum arrangiert haben, sorgen für frischen Wind und schaffen eine herrlich entspannte Atmosphäre mit tollen Gitarrenhooks und ansteckenden Rhythmen. Auch bei diesem Album fällt es schwer, Heather Nova in eine Schublade zu stecken, aber wieder einmal ist das eher zu ihrem Vorteil: Das Album fühlt sich fresh an, ist von einer gewissen Intimität durchzogen, lebt von großartigen Hooks und seiner dichten Atmosphäre.

Eintritt: 34.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Lumaraa

24.02.2016
Lumaraa
„Gib mir mehr“ Tour 2016
Osnabrück, Kleine Freiheit

Was bei Lumaraa bereits im Alter von 13 Jahren mit ihrem ersten Rap-Text begann, ist auch nach über 10 Jahren noch immer real, voll Charme und Humor – und das auf höchstem Niveau. Die junge Wahlberlinerin nahm, von HipHop-Größen inspiriert und schon immer musikaffin, 2008 ihr erstes Mixtape "Anfang einer neuen Zeit" auf, dessen Auskopplungen heute Millionen von Klicks auf YouTube verzeichnen können. Da war es auch nicht verwunderlich, dass ihr Debütalbum "Mädchensache" prompt auf Platz 17 der deutschen Newcomer-Charts einstieg. Doch darauf ruht sich die junge Musikerin nicht aus: So sind die Arbeiten für das zweite Studioalbum bereits in vollem Gange.

Eintritt: 14.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr
 
 

Herrenmagazin

25.02.2016
Herrenmagazin
"Sippenhaft" - Tour 2016
Osnabrück, Kleine Freiheit

Bereits seit 10 Jahren bereichert die Band HERRENMAGAZIN nicht nur die Hamburger Musikszene. Entstanden in den Wirren des Winters 2004 veröffentlichte die Band 2005 die erste EP"Ich habe dieser Tage meiner selbst verloren" zunächst selbst. 2008 dann der nächste Schritt. Das Berliner Label Motor Music nimmt die Band unter Vertrag und es erscheint das gefeierte Debütalbum "Atzelgift" (2008) und 2010 das zweite Werk "Das wird alles einmal Dir gehören". Die Hamburger Schule hatte eine Antwort auf eine nie gestellte Frage bekommen. Herrenmagazin waren frisch, neu und mit guter Laune gesegnet, schrieben dabei aber so tieftraurige und schöne Texte, dass selbst angestammte Platzhirsche Tribut zollen mussten. Fortan war die Band aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. 2013 erschien das dritte Album "Das Ergebnis wäre Stille" und macht eine neue Tür auf. Nun im 11. Jahr kommen HERRENMAGAZIN mit neuem Album "Sippenhaft" wieder auf Tour. Das Album Sippenhaft, mit Texten voller Wahrheit und einer Musik, in der die Melancholie ein ebenso bedeutendes Zuhause findet wie die Freude an unglaublich pointierten Pop-Songs. Da nicht mitzusingen kommt einer exorbitanten Herausforderung gleich.

Eintritt: 14.- Eur zzgl. Geb.
19:00 Uhr